Montag, 12. Februar 2018

Upcycling: Hochstapelei mit Koerben - Die neue Etagere

Da ich unbedingt endlich einmal bei Simones Nosew Monday mitmachen wollte, musste ich mich heute sehr sputen, damit dieser Beitrag noch ein "Montags-Beitrag" wird. 

Denn nur Montags-Beiträge dürfen beim No-sew Monday mitmachen. Und Beiträge, die - wie der Name schon sagt - nichts, aber auch überhaupt nichts mit dem Nähen zu tun haben.  


"Das geht!", dachte ich mir und voilà - hier ist sie, meine neue Etagere aus alten Brotkörben!


Titelbild-Etagere-aus-Koerben-DIY-vonKarin-upcycling


Die Idee kam mir beim Nähen von Untersetzern aus Seil. Die Spule, auf der das Seil aufgewickelt war, schrie förmlich nach Wiederverwendung. 


Und solche Brotkörbe, die oft an Ostern ihren Einsatz als Osternest finden, hatte ich auch noch im Schrank versteckt.

Beide bekamen - wie soll es auch anders sein - einen Anstrich mit weißer Acrylfarbe. 

Etagere-aus-Koerben-upcycling-DIY-vonKarin


Die Körbe sind recht stabil und durch den Anstrich sind sie nicht mehr so fleck-empfindlich und lassen sich leichter reinigen.

Brotkoerbe-werden-zu-einer-Etagere-gebastelt

Die Oberseite der Spule musste ich ein wenig zuschneiden, damit sie nicht über den Korbboden hinausragte. Zum Verbinden der Spule mit den Körben habe ich einfachen Heißkleber genommen.

Das hält bis jetzt bombig, selbst wenn die Körbe übervoll geladen werden.



zwei-nahaufnahmen-upcycling-Etagere-aus-koerben

Innen lege ich Servietten hinein, dann sieht man die untere Scheibe der Spule nicht. Und es ist ja auch hygienischer, weil man die Serviette regelmäßig auswechseln kann.

Das war es auch schon. 


Nun habe ich eine Etagere für die Fensterbank in der Küche, in der mein Obst zum täglichen Verbrauch lagert. Wenn ich es nämlich vor Augen habe, greife ich schon mal öfter nach Obst anstelle von Knusperzeugs oder so. (Manchmal muss man sich eben selbst ein bisschen austricksen ...)


aus-zwei-Koerben-gebastelte-Etagere-upcycling

Habt einen schönen Faschingsdienstag! 


Und heute habe ich endlich mal ein extra Foto vom Beitrag zum Mitnehmen auf Pinterest gemacht. Wer sich also bedienen möchte - bitteschön! 

Bildfolge-wie-macht-man-Etagere-aus-Brotkoerben


Dienstag, 6. Februar 2018

Upcycling: Alter Katalog? Neues Kuvert!

Ich schreibe viel zu selten Briefe

Deshalb muss ich mich auch nicht wundern, dass sich in meinen Briefkasten äußerst selten einmal ein Exemplar verirrt, das keine Rechnung oder Werbung enthält.

Der erste Schritt dies zu ändern ist natürlich, öfter selbst einen Brief schreiben. Und dieser Vorsatz hat mich animiert, mir eine Ladung Briefkuverts zu basteln. 

Viele-bebilderte-Briefkuverts-Katalogupcycling

Ich hatte einen Stapel Kataloge aus recht hochwertigem Papier bei mir liegen, die wie geschaffen waren für diesen Zweck.

Und dann?

Mittwoch, 31. Januar 2018

DIY: Alles neu mit Tafelfarbe

Schwarze Tafelfarbe 

ist für mich so etwas wie ein Zaubertrank. Sie macht aus langweiligem, unansehlichem Krempel - nur mit ein paar Pinselschwüngen - wieder hübsche Gebrauchsgegenstände. 

blühender-Weihnachtskaktus-im-schwarzen-Blumentopf


Deshalb schnappe ich mir in regelmäßigen Abständen die schwarze Tafelfarbe  (auch Schultafellack genannt) und bemale Dinge, die ich eigentlich ausrangieren und

Montag, 29. Januar 2018

Der 200. Post - eine Upcycling Geschichte

Pilea-in-Tetrapap-Huelle

 

Dies ist mein 200. Beitrag 

 

auf meinem Blog hier bei Blogger. Und da dachte ich mir, dass es zu diesem Anlass gerne etwas Besonderes sein darf. Wie zum Beispiel meine sich lange hinziehenden Experimente mit 

Tetra-Pap.


Freitag, 26. Januar 2018

Upcycling: Spankorb mit Schnalle

Nein, ich sag es nicht. Oder doch? Also gut.
"Wo ist die Zeit denn hin!?"

Ich bin ja ganz erschrocken, dass der Januar schon wieder fast vorbei ist. Irgendwie flutscht mir die Zeit durch die Finger. Geht es euch auch so?

Dabei wollte ich euch schon lange so viel zeigen! Keine "großen" Projekte zwar, nein. In letzter Zeit war immer nur Zeit für Kleinkram. Aber trotzdem ... als Bloggerin kann man nicht anders. Man kann nicht gegen den Drang an, andere am eigenen Werkeln teilhaben zu lassen.

Und so mache ich den Anfang mit meinem ersten Upcycling  in diesem Jahr, dem

Spankorb mit Schnalle 

Spankorb mit Lederhenkel und Felleinlage