Dienstag, 24. Oktober 2017

Upcycling - Dosen für den Schreibtisch

Neue Dosengeschichten.


drei Upcycling Konservendosen in Pastell



Es fing damit an, dass ich einen weiteren Stiftebehälter für den Schreitbisch brauchte. Mit etwas pastelliger Kreidefarbe und einem Metall-Etikett war das auch schnell erledigt.

Stiftebecher aus Konservendose

Aber wie das so ist beim Stöbern, habe ich in meinem Fundus ein paar gehortete Dosen wiederentdeckt. (Wenn ich bei mir in der Küche nämlich eine leere Dose habe, bei der sich der Kleber leicht entfernen lässt, dann hebe ich sie auf. Man weiß ja nie ...)

Und so sind aus der einen Dose gleich mehrere in diversen Pastellfarben geworden.


Konservendosen-in-Pastellfarben-bemalt-als-Stiftehalter

Einige davon erhielten einen Etikettenhalter aus Metall. Ich biege mir die einfach per Hand so wie ich sie brauche.
Bei manchen Dosen blieb stattdessen ein Streifen unbemalt.

Am liebsten verwende ich Konservendosen, die innen eine weiße Beschichtung haben. Die rosten auch nicht, wenn man sie mal als Vase verwendet. 

Säurehaltige Lebensmittel (wie Dosentomaten) sind in solch beschichteten Dosen zu haben. Deshalb habe ich so viele davon. Ich koche nämlich sehr gerne mit Tomaten; (außer Suppe. Bäh!).

Bemalte Konsevrvendosen als Behaelter fuer die Kueche

Die Farbe hält auf den Dosen richtig gut. Man muss die Oberflächen vor dem Bemalen nur gut sauber machen. Also eigentlich reicht es, wenn man sie sorgfältig heiß spült. 

Drei Dosen in Pastellfarben - Upcycling von Konserven

Im Normalfall deckt die Farbe schon beim ersten Farbauftrag. Ist das nicht der Fall, kann man nach dem Trocknen noch eine Farbschicht auftragen. Und über Nacht gut trocknen lassen.

Für den "shabby" Look bin ich mit Schmirgelpapier fest über die Dosen gegangen. So dass die Farbe auf den Erhebungen teilweise wieder abgeschliffen wurde.

drei Dosen in Pastellfarben - Upcycling - Stiftebehaelter

Da ich ein farblich passendes Papier hatte, wurden daraus Etiketten geschnitten und in die Halter eingelegt.
Aber am Ende gefielen mir die weißen Etiketten dann doch besser. So kann man die Konservendosen auch auch besser beschriften.

Drei Dosen bemalt als Stiftehalter

Ich habe einen Dosenöffner, der den oberen Rand innen komplett wegschneidet. Da sind keine scharfen Kanten, an denen man sich verletzen kann. 

Hat man keinen solchen Dosenöffner, muss man mit einer Zange die scharfen Ränder nacharbeiten. Das geht auch. 

Am Ende hatte ich pro Farbe eine richtig schöne Sammlung hier stehen.
Vier bemalte Konservendosen - Upcycling fuer den SchreibtischBemalte Dosen - Upcycling


Eindeutig mehr DIY Dosen als ich brauchen kann. Aber da werden sich schon ein paar Abnehmer finden .... 


Bemalte Konservendosen mit Spiegelung
Die passen schließlich nicht nur auf den Schreibtisch, sondern machen auch in der Küche eine gute Figur. Mit Kochlöffel & Co vertragen sie sich nämlich gut. 

Für mein Instagram habe ich während der Arbeit auch ein Foto machen müssen. (Da könnt ihr gleich mal meine kleine Fotoecke sehen ...)


Fotoapparat mit 3 bemalten Konservendosen

Wenn ich mir die drei Exemplare so ansehe, dann sind das die drei Favoriten meiner Dosengeschichte.

Drei bemalte Konservendosen - Upcycling
Auch Lust auf ein Dosen-Upycling bekommen?
Viel Spaß dabei!

Kommentare:

  1. Ohh eine tolle Idee :)
    Ich bin ja eher der Gläser-Horter, u. a. weil ich nicht so einen tollen Dosenöffner habe ;)

    Und gut zu wissen, dass diese Kreidefarbe auf den Dosen hält. Sind das Spraydosen?

    Danke + LG

    Mia, http://un-verbluemt.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mia, herzlichen Dank. :)
      Nein, ich verarbeite Farben am liebsten mit dem Pinsel. Die hier verwendete Kreidefarbe ist von der Marke folia. Die gibt es in hübschen kleinen Fläschchen als Set und man muss nicht so große Mengen kaufen. Und sie lässt sich gut mit dem Pinsel verarbeiten. Ich habe auch ein Rezept für selbstgemachte Kreidefarbe. Kannst ja in meinem Blog mal nach dem Begriff "Kreidefarbe" suchen.
      Manchmal wäre es vielleicht besser, wenn man mit Spraydosen arbeitet, aber ich finde das immer recht umständlich. Denn dann muss ich mit meinen Sachen ins Freie und alles abdecken und so. Liebe Grüße Karin

      Löschen
    2. Oh danke für den Tipp mit den Kreidefarben - muss ich mir dringend ansehen.

      Das Problem mit den Spraydosen kenne ich, wohne selbst in einer Wohnung ohne Garten. Ich hatte aber mal eine "coole" Idee wie ich die Sauerei in Grenzen halten konnte guck doch mal hier:
      http://un-verbluemt.net/wp-content/gallery/diy_ink/P1070709.JPG :)
      (Ein alter Halloweenbeitrag von mir ;))

      GLG Mia

      Löschen
    3. Hallo Mia - geniale Idee! Danke - hab ich gleich "abgespeichert".
      LG Karin

      Löschen
  2. Hallo Karin,
    Deine Pastell Dosen sehen sehr schick aus! Ich hab hier auch schon ein paar zu stehen, die demnächst behandelt werden sollen. Hast du Sprühfarbe benutzt?

    Liebe Grüße,
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uli, dankesehr.
      Nein, ich verwende meist Acrylfarbe und Pinsel. In diesem Fall war es Kreidefarbe der Marke folia. Die gibt es in hübschen kleinen Fläschchen als Set und man muss nicht so große Mengen kaufen. Ich verarbeten Farben meist mit PInsel (große Flächen mit einer kleinen Schaumstoffwalze). Sprühen wäre vielleicht manchmal besser, aber es ist immer so umständlich, finde ich. Man muss nach draußen und alles abdecken und so. LG Karin

      Löschen
  3. Liebe Karin,
    deine Dosen sind dir mal wieder super gut gelungen; alleine schon wegen der Farbkombi würde meine Tochter sie dir sofort aus den Händen reißen *lach*
    Ich muss jetzt aber auch nochmal fragen: 1. wo gibt es denn diese tollen Metall-Etiketten und 2. hast du diesen s..teuren Dosenöffner von Tupper oder gibt es (hoffentlich)eine geeignete Alternative??
    Danke schon mal im Voraus
    viele liebe Grüße

    Jeanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jeanne, danke sehr :)
      Die Metall-Etiketten sind von Amazon. Sie heißen Metall-Etikettenrahmen, 6x2 cm, silber, (40 Stck)
      Und nein - mein Dosenöffner ist nichts ungewöhnliches. Er ist 20 Jahre alt und von Fackelmann (mit weißem Griff und weißem Drehdings).
      Viel Spaß beim Dosen-Bemalen! Und liebe Grüße an deine Tochter. :)
      Karin

      Löschen
  4. Vielen Dank für die Info und die Grüße :))

    AntwortenLöschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **