Sonntag, 27. August 2017

Tätowierte Bananen & ein schnelles Eisrezept

Ich liebe Eis, das man rundum abschlecken kann. Eis am Stiel genauso wie dicke Eiskugeln in der Waffel.

Da ich mich inzwischen etwas bewusster ernähre, sind mir Eissorten lieb, die wenig bis gar kein Fett und Zucker in sich haben. Und die trotzdem gut schmecken und erfrischen.




Beim Herumprobieren bin ich zufälligerweise auf eine geniale Eismischung gestoßen,die weder Fett noch extra Zucker hat und die eine wunderbar weiche Konsistenz zum Lutschen aufweist. 

Ich hatte einen Rest Ananassaft übrig und weil ich nicht wusste, was ich damit machen sollte, habe ich ihn in Eisförmchen gegossen. Da der Saft nicht ausreichte, wurde er mit Bananensaft gestreckt. Als ich die fertigen Eislutscher dann kostete, war ich hin und weg: ich hatte die perfekte Fruchteis-Mischung gefunden, die (durch den Bananensaft Anteil) überhaupt nicht hart kristallisiert, sondern sich angenehm weich ablutschen lässt.
Das wollte ich euch nicht vorenthalten.



Falls ihr euren Kindern (oder Männern) auf eine leckere Art und Weise eine Extraportion Frucht und Vitamine verpassen wollt - dann seid ihr mit diesem Eis genau richtig.


Eis am Stiel DIY vonkarin



Der Ananassaft sorgt für die Fruchtigkeit und der Bananensaft für die Süße und die Weichheit des Eises. Schmeckt wirklich gut!

Ich denke, dass man den Ananassaft auch gegen einen anderen Fruchtsaft austauschen kann. Der Bananensaft muss aber bleiben.

Bei dieser Gelegenheit bin ich wieder daran erinnert worden, wie witzig man Bananen als Nachrichtenmedium nutzen kann. 



Schreibt oder malt mit einem Stäbchen euren Wunschtext darauf und packt die Banane in den Schulranzen oder die Brotzeittasche eurer Lieben. Wenn diese die Banane auspacken, sind eure Grüße sichbar geworden. 
Das ist doch eine nette Sache, oder?

In diesem Sinne ... seid nett zueinander!



Kommentare:

  1. Liebe Karin,
    das klingt ja sowas von lecker...das wandert sofort in meine Plastikfrei- bzw. Müllfrei-Sammlung...also Eis ohne Müll bzw. Verpackung. Da will ich demnächst auch einen Post machen.
    ich will hier nicht klugscheissen, aber liegt das nicht am Enzym "Bromalin" der Ananas, dass das Eis nicht fest wird?? Deshalb werden doch auch Gelées nicht fest, wenn Ananassaft in irgendeiner Form enthalten ist?! Wäre wirklich noch mal eine Versuchsreihe wert, also ein Eis mit Mango und Bananensaft und schauen, ob es fest wird!!...
    Auf alle Fälle vielen Dank für das leckere Rezept; und die Idee mit der unsichtbaren Botschaft ist ja mal wieder der Hammer!! (kannte ich bisher auch noch nicht). Wo nimmst du nur all die Ideen her??
    Hab noch eine schöne Woche

    Allerliebste Grüße

    Jeanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jeanne .. oh! klar - Ananas und Enzym. Das hatte ich total vergessen. Du hast Recht und ich ändere das oben noch ab. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein ... es ist doch der Bananensaft, der das Eis weicher macht. Ich hab's ausprobiert. :)
      Das mit den Enzymen kommt wohl nur zum Tragen, wenn's um Gelieren geht.
      Wie schon meine Oma sagte. "Versuch macht klug ... "

      Löschen
  3. Oh super!!
    Das muss ich mir gleich merken!!
    Nochmals Danke fürs Ausprobieren
    LG
    Jeanne

    AntwortenLöschen

Oooh ein Kommentar! Wie mich das freut!
*** Ich komme auch gerne auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei **