Montag, 27. Februar 2017

DIY: Eine Piste im Flur - Türkeil mal anders

Bei uns hier in Bayern sind Faschingsferien. Und im Gegensatz zu manch anderen Regionen nutzt man hier diese Zeit häufig, um mit Schiern und Schlitten im Kofferraum Richtung Alpen zu fahren.


Montag, 20. Februar 2017

Resteverwertung Nr. 3: Hasenwilde Strümpfe & andere Wollheiten

Das Wollreste-Thema ist nach wie vor nicht abgeschlossen. Denn bevor ich neue Wolle kaufen kann, wollte ich ja meine alten Bestände deutlich reduzieren.

Meine Strumpfwolle zum Beispiel. 

Da gab es viele verschiedene Farben, die alleine für ein Paar Socken nicht mehr ausreichten. 
"Macht nix", dachte ich, "ich mixe einfach bunt darauf los."



Und wer sagt eigentlich, dass der rechte und der linke Strumpf gleich aussehen müssen?

Dienstag, 14. Februar 2017

Resteverwertung Nr. 2: Strickanleitung für Stirnband und Wärmflaschenhülle

Tut mir leid, wenn es derzeit etwas wolllastig wird (was für ein schönes Wort), doch es ist Winter, und da habe ich immer irgendetwas auf der Nadel. 
Aber ihr werdet sehen, spätestens nach Ostern wandern Häkel- und Stricknadeln wieder in die Versenkung. Und bis dahin möchte ich auch den Großteil meiner Wollreste verarbeitet haben.

Ich war ein bisschen fleißig. Zum Beispiel habe ich eine neue Wärmflaschen-Hülle gestrickt. Und zwar nach einer früheren Anleitung von mir. (HIER). 

Mit jeder Farbe wurde immer so weit gestrickt, bis sie aufgebraucht war. 

Donnerstag, 9. Februar 2017

Resteverwertung Nr. 1: Viele Wollreste und ein Kuschelschal

Kennt ihr das? Überall verstecken sich bunte Wollreste und überzählige Wollknäule. Sie bevölkern Tüten, tummeln sich in Schubladen und schlummern in kleinen Körben.




Darum beschloss ich, erst wieder neue Wolle oder Garn zu kaufen, wenn ein Großteil dieser hartnäckigen Bestände  abgebaut ist.


Somit werdet ihr in nächster Zeit einige Dinge zu sehen bekommen, die aus diesen Wollreserven entstanden sind.


Wie zum Beispiel mein neuestes Werk: den extra-warmen Boshi-Schal.


Mittwoch, 1. Februar 2017

Blätterteig im Waffeleisen

Es gibt Tage, da brauche ich Nachmittags einfach etwas Süßes zum Kaffee. Doch meist ist es zu viel, für mich alleine einen ganzen Kuchen zu backen. (Nicht, dass ich ihn nicht essen würde ...das ist ja das Problem...).

Somit sind für mich süße Kleinigkeiten perfekt, die sich schnell auf den Kaffeetisch zaubern lassen. Wie zum Beispiel ....