Freitag, 30. September 2016

11 Psychologische Alltagstricks (Teil 1)

 
Ich habe euch noch gar nicht erzählt, dass ich auf meine alten Tage wieder unter die Studenten gegangen bin. Ein klein wenig, immerhin. 

Vor 8 Wochen habe ich ein Fernstudium begonnen, das ich gut neben der Arbeit (und neben den ganzen DIY Projekten) schaffen kann. Eine Freizeitbeschäftigung der besonderen Art.
 

Viele viele Jahre nach Schule und Uni wage ich mich also auf Neuland: ich will mir fundierte Kenntnisse im Bereich des Social Media Mangements aneignen
Das alles wird etwa 12 Monate dauern.
Zwei davon habe ich bereits hinter mir.
Und was soll ich sagen... es macht mir total viel Spaß. Fordert mich und meinen Kopf und ich lerne so viel Neues.





 

Deswegen bin ich natürlich sehr viel im WWW unterwegs und kürzlich sind mir dabei ein paar super-hilfreiche psychologische Alltagstipps („psychologische Life-Hacks") untergekommen, die ich euch unbedingt vorstellen möchte.


Donnerstag, 22. September 2016

DIY: gehäkelte Bast-Clutch

Ich gehe immer mit Tasche aus dem Haus. Mit einer großen Tasche. Denn ich bin nun mal der Taschen-Typ "Je-größer-desto-besser-damit-der-ganze-Hausrat-reinpasst"

Täglich schleppe ich ein echtes Ungetüm von Tasche mit mir herum, die alles enthält, was man so den Tag über - oder bei einem längeren Abenteuerurlaub (*hüstel*) - so brauchen könnte. 

Aber manchmal geht mir meine Monster-Bag einfach auf den Geist und ich sehne mich nach Minimalismus. Weniger ist manchmal eben mehr. 

Na, wenn das nicht nach einer Clutch schreit!



Schon lange hat eine bestimmte Häkeltasche meine Begehrlichkeit geweckt. 
Ich habe sie vor einiger Zeit auf Pinterest entdeckt und ihre Spuren zurückverfolgt ... bis zu einer US-Bloggerin, die dafür sogar ein Tutorial anbietet.  

Schaut mal vorbei auf  www.deliacreates.com



Allerdings habe ich dazu andere Materialien als Leder und Wolle/Garn verwendet. 
Ich machte quasi eine 'vegane' Version der Clutch, indem ich auf Kunstleder & Bast zurückgriff. 

Dienstag, 20. September 2016

Kräuter haltbar machen

Es ist Erntezeit .... auch für meine Balkonkräuter.

Die letzten Sommerwochen haben das Grün auf meinem Balkon explodieren lassen. Es gibt also genug von jedem Kraut, damit ich auch im Winter noch etwas davon habe.

Ja, natürlich schmecken sie auch frisch gepflückt ganz herrlich ...
Zum Beispiel frische Pfefferminze im Himbertee; hmmmm!



Schaut mal - meine Pfefferminze hat die Sonne eingefangen.

Sonntag, 18. September 2016

Upcycling: Drahtkörbe mit Farbe

Körbe & Körbchen kann man ja nie genug haben, findet ihr nicht auch?

Darum habe ich zwei angerostete Drahtkörbe aus den 90ern von ihrem Kellerdasein befreit und ihnen mit Farbe eine zweite Chance gegeben. 

Einen davon habe ich mit hellblauer Kreidefarbe gestrichen und benutze ihn bereits den ganzen Sommer über als Obstkorb.



Freitag, 16. September 2016

Der fluffig-saftigste Zucchinikuchen überhaupt

Hej - ich bin zwar kein Foodblogger (meist ist das Essen schon weg, bevor ich es hätte fotografieren können ...), aber hin und wieder gibt es einige DIYs aus meiner kleinen Küche, von denen ich euch unbedingt erzählen muss. 

Wie zum Beispiel von diesem Rezept für den besten, fluffigsten, saftigsten, leckersten Zucchini Kuchen ever. 



Im Moment ist ja Erntezeit und viele von euch haben wahrscheinlich Zucchini aus dem Garten bis zum Abwinken. 

Sonntag, 11. September 2016

DIY: Und noch mehr Tafelfarbe

Nachdem der Topf mit Tafelfarbe schon mal offen war, haben sich noch einige Dinge gefunden, denen damit neues Leben eingehaucht werden konnte.  
Wollt ihr ein paar davon sehen?

Mein "Tablet" .... beliebig beschreibbar:




Und die dazugehörige Nachrichten-Tasse, für die allerdings Handspülen empfohlen ist.

Dienstag, 6. September 2016

Upcycling: Rahmen mit Tafelfarbe

 

Auf Instagram habe ich es schon kurz gezeigt.
Mein neuestes Upcycling Projekt: 



Die Verwandlung eines alten Bilderrahmens in eine Tafel.




Sonntag, 4. September 2016

Upcycling mit Gummihandschuh

Zieht ihr häufig Gummihandschuhe für die Haus- und Gartenarbeit an? Ich eher selten (stattdessen habe ich einen erhöhten Handcreme-Verbrauch). Aber wenn ich dann welche brauche und sie aus der Schublade hole, hat meist einer davon ein Loch.  Und schon ist er ein Fall für die Mülltonne. Viel zu schnell, wie ich finde.

Ha! ...und das ist jetzt jetzt meine Überleitung zum Thema Wiederverwenden & Upcycling. Denn ich habe etwas gefunden, wozu alte Gummihandschuhe wunderbar taugen. Ich schneide daraus bunte Gummiringe!